Sunday, 19 January 2014

BUCHBESPRECHUNG

Never, Never Quit 
...Um es kurz zu machen: das Buch ist eine Fundgrube für alle, die sich für die Konduktive Förderung interessieren! Wenige der erwachsenen Köperbehinderten erzählen davon, wie es ihnen mit Konduktiver Förderung ergangen ist. Ralph Strzałkowski wirft in diesem Band „Niemals, niemals aufgeben“ ein einzigartiges Licht auf die Konduktive Förderung – wie er sie als Kind erlebt hat, wie er sie heute als Erwachsener reflektiert. Seine Erinnerungen beschäftigen sich mit Schmerzen, die er durch die Beinschienen beim Laufen hatte; mit der Rolle der Konduktoren am Petö Institut, mit ihrer Wärme im Gegensatz zu konventionellen Therapeuten, aber auch mit ihrer manchmal widersprüchlichen Erziehung zur Unabhängigkeit. Er beschreibt, was der Rollstuhl für seine Unabhängigkeit bedeutete. Häufig sind seine Eltern Thema und man darf sich getrost darin gespiegelt sehen, denn sie sind Beispiel für viele Eltern behinderter Kinder. Über vieles muss man lachen, zum Beispiel darüber, dass der Vater den Sohn nach seinem ersten Tag am Petöinstitut mit den Worten empfing: „Und – haben sie dir laufen beigebracht?“, um dann festzustellen, dass man diesen Vater so gut verstehen kann!
In seinem Keynotevortrag bei dem 8.Weltkongress für Konduktive Förderung im Oktober 2013 hat Ralph lebendig über sein Verhältnis und seine Reflektionen zu konduktiver Förderung referiert, das Publikum war begeistert. Er hat sich aber auch nicht gescheut, später darauf hinzuweisen, dass selbst bei diesem Kongress versäumt wurde, behinderten Referenten einen Zugang zur Bühne zu ermöglichen, er wurde vor der Bühne präsentiert.
Nachlesen kann man seine Gedanken, Erinnerungen und Reflektionen in dem Buch Never, never quit.My Conductive Education, erschienen bei Conductive Education Press, Birmingham, England, 2013.
Jedem, der sich für Konduktive Förderung interessiert, egal ob beruflich oder „privat“, empfehle ich dieses Buch sehr. Schade, dass es – noch? – nicht auf Deutsch herausgegeben wurde.
Ruth Dürr, BuchbesprechungThe Conductive Post, 14. Januar 2014

Lesen Sie die vollständige Buchbesprechung

Die Bücher der Conductive Education Press

Man kann alle Bücher hier kaufen: http://e-conduction.org/CEP/

Labels: , , ,

0 Comments:

Post a Comment

Subscribe to Post Comments [Atom]

<< Home